Beiträge von Wiesl

    Erstens frage ich mich wieso du ständig darauf bestehst "desserteure" zu zitieren.. Dass sich hier einige Leute, was ihr Schriftbild betrifft, nicht gerade mit Ruhm bekleckern, ist einem Großteil der Leser sicherlich schon aufgefallen; es nutzt aber auch nichts, auf solchen Kleinigkeiten ewig drauf rumzureiten.

    Zweitens finde ich es wirklich erbärmlich, dass es in Milsim-Communities (als welche ich die OPT nicht einmal bezeichnen würde) normal ist, Politik zu einem verbotenem Thema erklären. Und dies vorallem, da sich (insbesondere in früheren Arma-Generationen) die Gesinnungstendenz einiger Mitglieder in schwer erträglichen Forenposts niederschlug, die man dem Spielbetrieb unterordnend dann ignorierte und das ganze Thema verteufelte. Das ist zugegebenermaßen eine subjektive Erfahrung, aber ich will damit nur ausdrücken, dass ich davon ausgehe, dass wir diese Problematik in dieser Community nicht haben und dementsprechend auch nicht jegliche Meinungsbildung außerhalb der Computerspielewelt aus diesem Forum verbannen müssen.

    Zu Mercurats Position kann ich nur sagen, dass ich diese dahingehend verstehe, dass du (oldeurope) diesen Thread tatsächlich auf eine Art und Weise dominierst, die (mMn) jeglicher Diskussionsgrundlage entbehrt. So antwortet dir doch schon lange keiner mehr auf diese Liste von Links und Zitaten. Und jeder der es je auf kritische Weise getan hat, wurde umgehend von dir zurechtgestutzt. So bist du zum Beispiel auf meine Aussage, dass die amerikanische Intervention im 2. Weltkrieg durchaus auch positive Folgen für die europäische Bevölkerung hatte, überhaupt nicht eingegangen, sondern ich wurde von dir mit Aussagen wie "ich wäre Teil des Problems und nicht der Lösung" (???) oder, dass ich ganz einfach grundlegende (dir offenbare) Aspekte von Dynamiken der Weltpolitik nicht verstehe, auf meinem Platz als unwissender, mediengläubiger Dummkopf verwiesen. Daraufhin ist mir jegliche Lust vergangen weiter darauf einzugehen, weil mich deine Position in leichter Tendenz an die der Verschwörungstheoretikerszene erinnert hat. Ich bin auch mit Anti-Flag und But Alive.. aufgewachsen, habe mir aber im Zuge der akademischen Auseinandersetzung mit politischen und geschichtlichen Themen eine differenziertere Meinung zu diesem Thema gebildet. Man kann auch Krieg, Amerika und natürlich die unsäglich peinlichen Bundeswehr-Werbekampagnen kritisieren, ohne dies in einer Art und Weise zu tun, die jeglichen Gegenwind von oben herab als Uninformiertheit abtut. Ich denke nämlich, dass ich sogar einige Schnittmengen mit dir aufweisen könnte, aber deine Diskussionskultur geht mir leider ab.

    Ich kann dir nur wärmstens empfehlen dich im Computerbase-Forum ein bisschen einzulesen und dann eine geeignete Zusammenstellung nochmal von der wirklich kompetenten Hilfe dort absegnen zu lassen. Zum Einstieg kann ich dir diesen Thread empfehlen: Desktop-PC Kaufberatung


    Ich selbst spiele mit einem i5 6600K, der im Boost bis 4GHz läuft und einer RX 480 8GB. Das reicht für Arma natürlich völlig aus.

    400€ kannst du allerdings total knicken; von deinem alten PC kannst du eigentlich nur die SSD und die Case übernehmen und landest dann selbst wenn du nen i5 nimmst aufgrund der aktuellen Graka-preise bei mindestens 600€.

    Ich habe Zivi im Altersheim gemacht.

    Und wie ich ja auch schrieb würde ich eine Ächtung und auch ein Einschreiten durch die Staatengemeinschaft begrüßen, nur offensichtlich sind sie sich in der Bewertung ja nicht ganz so einig.. Worauf du doch eigentlich hinaus willst ist, dass die betroffene Bevölkerung unter Stellvertreterkriegen leiden muss und das ist ja auch soweit richtig. Und ob es den Zivilisten vor Ort jetzt besser geht als zur Zeiten der Diktatur ist auch zu bezweifeln. Ich habe ja auch gesagt man muss jeden Fall einzeln betrachten und was ich schrieb war vor allem auf den IS und den Zweiten Weltkrieg gemünzt, aufmerksamen Lesern wäre das auch nicht entgangen.

    angesichts solcher bilder versteh ich die kritik an performance, visuals und glitches (clipping, flickern) nich...

    hier ein kleines Beispiel. schreckliches Vegetationsflimmern und Texturnachladungen gabs noch inklusive. Und das bei 15-40 fps. War für mich die hässlichste und unerträglichste Armaerfahrung überhaupt.


    Man sollte sich grundsätzlich aus anderen Ländern raushalten. Man kann nicht fremde Menschen zum Umdenken zwingen, erst recht nicht mit Waffengewalt.

    Das sicherlich nicht, Aber "fremde" Menschen vor fanatisch-religiösen-Terrororganisationen oder skrupellosen Diktatoren zu beschützen, wenn sie dazu selber nicht in der Lage sind, gehört nach meinem Verständnis durchaus zu den Aufgaben aller Staaten. Wozu haben wir die UN und die Menschenrechtsabkommen, wenn dies nicht dazu führt, dass diese Ideale auch gemeinschaftlich in Auslandseinsätzen verteidigt werden.

    Sicherlich haben sehr viele der westlich initiierten Kriege diese Welt keinen Deut besser gemacht, aber gerade wir als Deutsche sollten doch zumindest einen "Weltpolizei-Einsatz" der USA in guter Erinnerung behalten.

    Sich Grundsätzlich aus allem raushalten sollte sich niemand jemals. Es macht schon Sinn jeden Konflikt einzeln zu betrachten und dann eine Entscheidung zu fällen.